Skip directly to Accessibility Notice

ETF-Akademie Investmentfonds: Eine effiziente Möglichkeit zur Diversifizierung von Anlagen

Fonds sind die effizienteste Möglichkeit für Privatpersonen, um die eigenen Finanzen zu diversifizieren. Wie im vorangegangenen Kapitel erläutert, ist die Diversifizierung die beste Möglichkeit, um das Risiko zu verringern, ohne notwendigerweise auf Renditen verzichten zu müssen. Ob traditionelle aktiv gemanagte Fonds oder börsengehandelte Fonds (ETFs): Fonds bieten eine bequeme Möglichkeit, um Ihre Anlagen mit anderen zu bündeln und so eine wertvolle Diversifizierung zu erreichen.

Investmentfonds

Die Ursprünge der Investmentfonds liegen in den Niederlanden des 18. Jahrhunderts. Historiker schreiben der Niederländischen Ostindien-Kompanie (VOC) die Schaffung des ersten gepoolten Anlagefonds zu. Damals wurden die Bürger auffordert, sich zur Finanzierung einer Seereise zusammenzuschließen. Eine erfolgreiche Reise würde beträchtliche Gewinne einbringen; ein geringerer Erfolg würde zu geringeren Gewinnen oder sogar zu einem gewissen Kapitalverlust führen.

Aktiv gemanagte Fonds

So wie die Niederländer Pioniere in der Seefahrt waren, so waren die Amerikaner zumindest in den letzten 100 Jahren im Finanz- und Investitionsbereich führend. Aktiv gemanagte Fonds, wie wir sie heute kennen, entstanden in den USA im 20. Jahrhundert. Der 1924 in Boston aufgelegte Massachusetts Investors’ Trust wird oft als der erste aktiv gemanagte Fonds angesehen und existiert noch immer1. In den 1980er- und 1990er-Jahren zogen aktiv gemanagte Fonds die Aufmerksamkeit der amerikanischen Privatanleger auf sich. Sie sind inzwischen zu einer gängigen Anlageform geworden und bilden den Kern der privaten Altersvorsorgekonten in den USA.

Aktiv gemanagte Fonds gibt es in vielen Varianten:

Aktiv gemanagte Fonds gibt es in vielen Varianten

  • Aktienfonds, die in Aktien investieren
  • Rentenfonds, die in Anleihen investieren
  • Immobilienfonds, die in Immobilien investieren
  • Rohstofffonds, die in Rohstoffe wie Gold, Öl oder Kaffee investieren
  • Geldmarktfonds, die in der Regel in kurzfristige Schuldtitel investieren und eine Alternative zu Bankeinlagen darstellen können
  • Multi-Asset-Fonds, die in der Regel in eine Kombination aus Aktien, Anleihen und anderen Anlageklassen investieren

ETFs

Börsengehandelte Indexfonds (ETFs) sind ein innovativeres Anlageinstrument und haben in den letzten zehn Jahren stark an Beliebtheit gewonnen. Sie bieten all die Vorteile traditioneller aktiv gemanagter Fonds und mehr. Wir werden darauf im nächsten Teil der Akademie näher eingehen.

1Siehe Biancoresearch.


ETF-Akademie – Navigation

Ihr Academy-Fortschritt 0% abgeschlossen