ETF Sparplan

Eine der einfachsten Arten regelmäßig Geld anzulegen, um zu Sparen oder ein Vermögen aufzubauen, ist die Anlage eines ETF Sparplans. Mit einem ETF Sparplan investiert man breit gestreut in verschiedene Aktien und reduziert somit sein Risiko mit einem einzigen Kauf. Ein weiterer Vorteil des ETF Sparplans ist die die wiederkehrende, automatisierte Investition. Sobald der ETF Sparplan einmal bei Ihrem Broker oder Ihrer Bank eingerichtet wurde, wird der von Ihnen gewählte Betrag in regemäßigen Abständen, beispielweiße immer zu Beginn des Monats, automatisch investiert.

ETF Sparplan in 6 Schritten

1. Ermittlung des monatlichen Sparbetrags, 2. Eröffung eines Depots, 3. Auswahl der Indizes und Entscheidung über die Gewichtung, 4. Auswahl der ETFs, 5. Einrichten des Sparplans, 6. Steuern sparen

  1. Ermittlung des monatlichen Sparbetrags
  2. Eröffung eines Depots
  3. Auswahl der Indizes und Entscheidung über die Gewichtung
  4. Auswahl der ETFs
  5. Einrichten des Sparplans
  6. Steuern sparen

1. Ermittlung des monatlichen Sparbetrags

Was sind meine monatlichen Ausgaben und meine Einnahmen? Es bietet sich an hier z.B. für einen Zeitraum von 3 Monaten ein Haushaltsbuch zu führen, um nachvollziehen zu können welchen Betrag man für einen ETF Sparplan übrig hat. Vor dem Start eines ETF Sparplans sollte auf jeden Fall ein kleiner Sicherheitspuffer aufgebaut werden für den Fall, dass beispielweiße die Spülmaschine oder das eigene Auto reparaturbedürftig wird. Als Faustformel wird diesbezüglich oft von drei Netto-Gehältern als Sicherheitspuffer gesprochen.

2. Eröffnung eines Depots

Sobald der Betrag feststeht geht es an das Einrichten des Sparplans. Doch bevor man loslegen kann, ist erstmal ein ETF Depot nötig. Bei einem Online-Broker oder einer Bank können Sie ein Depot eröffnen und dort die eigenen ETFs und Sparpläne verwalten. Wir haben eine Reihe an Kooperationen mit Partnern bei denen Sie unsere ETFs teilweise kostenlos besparen können:

Consors, Comdirect, 1822direkt, Flatex, justtrade

Hier kann es sich auch anbieten, die Konditionen der aktuell genutzten Bank zu prüfen oder einen Blick auf hilfreiche Vergleichsportale wie justetf.de oder Extraetf zu werfen. 

3. Auswahl der Indizes und Entscheidung über die Gewichtung

Ein ETF basiert immer auf einem Index, wie dem DAX oder dem MSCI World und ist deshalb so transparent und kostengünstig. Viele deutsche Anleger sind vor allem mit dem DAX vertraut und investieren deshalb gerne in diesen. Wie ein bekanntes Sprichwort jedoch sagt, sollte man nicht alle seine Eier in einen Korb legen. Zudem bietet es sich an, auch geographisch über den Tellerrand hinaus zu schauen. Für einen langfristig angelegten Vermögensaufbau bietet es sich an, weltweit zu investieren. Der DAX besteht zu 100% aus deutschen Unternehmen. Der MSCI "World“ besteht fast zu 70% aus US Aktien.

Achten Sie stets darauf wie der Index über Länder und Sektoren gestreut ist, um Ihr Risiko zu minimieren.

Hier bietet VanEck einige interessante Strategien die als ETF Sparplan gut geeignet sind:
Nachhaltige ETFs
Dividenden-ETF
MOAT ETFs
Multi-Asset ETF

4. Auswahl der ETFs

Es gibt viele verschiedene ETF-Anbieter und noch mehr verschiedene ETFs mit kryptischen Bezeichnungen. Um sich ein Bild über die Bezeichnungen zu machen, empfehlen wir unser Glossar.

Für den langfristigen Vermögensaufbau mit ETFs, auf den wir uns hier fokussieren, empfiehlt es sich unserer Ansicht nach ein thesaurierender ETF, mit dem man den geringsten Aufwand hat. Im Gegensatz dazu gibt es ausschüttende ETFs, bei denen man sich selbst um die Wiederanlage der Dividenden kümmern muss. Hier kommt es immer auf Ihre Präferenz an. Falls Sie sich über regelmäßigen Ausschüttungen auf Ihrem Konto freuen, können ausschüttende ETFs eine gute Wahl sein.

Des Weiteren empfehlen wir voll replizierende ETFs ohne Wertpapierleihe, da diese den höchsten Sicherheitsstandard erfüllen. Aus diesem Grund sind alle ETFs von VanEck in Europa physisch replizierend.

5. Einrichten des Sparplans

Sobald der passende ETF gefunden ist, können Sie sich bei Ihrem Broker einloggen und den vorher ermittelten Sparbetrag einstellen. Sie haben oft die Option zu verschiedenen Zeitpunkten im Monat den Sparplan ausführen zu lassen. Eine gängige Option ist der 1. Werktag eines Monats. Prüfen Sie bestenfalls wie Ihrem Broker das Geld zur Verfügung gestellt wird. Manche Broker ziehen es per Lastschrift ein und manche bevorzugen einen Dauerauftrag.

6. Steuern sparen

Damit Sie auch vom aktuellen Steuerfreibetrag profitieren, ist es abschließend sinnvoll Ihren Freistellungsauftrag anzupassen. Kontaktieren Sie hierzu Ihre Bank oder Ihren Broker.

Ziele des Vermögensaufbaus:
Rente
Vermögensaufbau
Kindervorsorge
Eigenheim
Notgroschen
Inflation- und Nullzinsausgleich
Konsum
Finanzelle Unabhängigkeit

ETF Sparplan: Vorteile

ETF Sparplan: Nachteile

Kosten

Wie eingehend bekannt, sind passive ETFs bezüglich der Kosten den meisten aktiven Fonds weit überlegen. Dies liegt an ihrer einfachen und transparenten Struktur. Dennoch gibt es Kosten, die man vor dem Einrichten eine Sparplans kennen sollte.

Manche Banken und Online-Broker verlangen Depotgebühren. Dies kann ein fixer jährlicher Betrag sein oder von Ihrem Depotvolumen abhängen.

Mögliche Rendite eines ETF Sparplans

Die für viele interessanteste Frage ist natürlich die nach der möglichen Rendite und des Gewinns. Wir betrachten hier einige Beispiele, die deutlich machen, dass es wichtig ist, sich früh mit dem Thema Geldanlage und Sparen zu beschäftigen. Jemand der bereits nach der Ausbildung in der Lage ist einen kleinen Betrag mittels ETF Sparplan hat es oft einfacher als jemand der erst kurz vor Renteneintritt mit dem Thema beschäftigt.

Hier ein Beispiel mit folgenden Vorgaben:

100,- Sparplanrate pro Monat

5% Rendite pro Jahr

Zur Vereinfachung Rechnen wir hier ohne Steuern, Kosten und Inflation.

3 Beispiele

ETF Sparpläne liegen im Trend

ETFs sind in Deutschland in aller Munde und Sparpläne sind das beliebteste Mittel, um diese zu erwerben. Gerade die Zeiten von Inflation und Null- bzw. Negativzinsen beginnen selbst Risikoaverse-Anlegernach Alternativen zu suchen und die Vorteile von ETFs und dem Aktiensparen zu entdecken.

Entwicklung der in ETFs investierten Gelder
Die Grafik stellt die bei den Teilnehmenden Banken von Privatanlegern in ETFs investierten Gelder in Mio. Euro dar.

Entwicklung der in ETFs investierten Gelder - ETF Sparplan

Anzahl der ETF Sparpläne
Die Grafik stellt die monatliche Entwicklung der ausgeführten ETF Sparpläne dar.

Anzahl der ETF Sparpläne - ETF Sparplan
Quelle: extraetf.com