Wasserstoff-ETF

Die saubere Energiequelle für eine kohlenstofffreie Zukunft.

Die Energieform der Zukunft?

Da sich das globale Klima erwärmt, verpflichten sich Regierungen weltweit zu einer kohlenstofffreien Zukunft.
Wasserstoff wird dabei als Teil der Lösung gesehen – als eine saubere Energiequelle der Zukunft. Sie können mit unserem Wasserstoff-ETF, dem VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF (IE00BMDH1538), in Wasserstoffaktien investieren und von diesem Trend profitieren.

Wasserstoff kann aus Wasser hergestellt werden und trägt, sofern er mit erneuerbarer Energie erzeugt wird, nicht zum atmosphärischen CO2 bei. Außerdem eignet er sich aufgrund seiner hohen Energiedichte besser als elektrische Batterien für den Antrieb von besonders schweren Objekten wie Flugzeugen und Schiffen.

Wasserstoffproduktion

Quelle: VanEck.

Wasserstoff wird zunehmend als die Energiequelle der Zukunft gepriesen. Die Europäische Kommission hat Wasserstoff in den Mittelpunkt ihrer Pläne für die Energiewende gestellt. Bis 2030, also in weniger als zehn Jahren, will die Kommission über mindestens 40 GW an installierter Elektrolyseure-Kapazität für erneuerbare Energien verfügen.1

Mit Blick auf das Jahr 2050 – dem Datum, an dem viele große Volkswirtschaften kohlenstoffneutral sein wollen – prognostizieren führende Beratungsunternehmen, dass Wasserstoff in zahlreichen Anwendungen eine wichtige Rolle spielen wird. Dazu zählen: Busse, Schiffe, Strompuffer, Industrieheizungen, Gebäudeheizungen, Stahlproduktion2 usw.

Mit der zunehmenden Verbreitung von Windturbinen und Solarzellen wird eine kostengünstige erneuerbare Energiequelle für den Betrieb der Elektrolyseure zur Herstellung von Wasserstoff bereitstehen.

Bitte beachten Sie, dass sich Wasserstoff als Energieform noch voll im Entwicklungsstadium befindet. Viele Hürden technischer Art und bezogen auf die Infrastruktur müssen noch überwunden werden. Es gibt keine Garantie dafür, dass das prognostizierte Wachstum auch eintritt.

1Quelle: 2x40 GW Green Hydrogen Initiative.
2Quelle: McKinsey: Hydrogen, the next wave for electric vehicles? Datum: November 2017.

Branchenübergreifende Anwendungen

Es gibt viele innovative Wasserstoff-Initiativen, die bereits im Einsatz oder in der Entwicklung sind.

Investieren Sie in einen Wasserstoff-ETF

Erhalten Sie über den VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF Zugang zu den innovativen Wasserstoff-Aktienunternehmen, die einen entscheidenden Beitrag zum Aufbau der Wasserstoffwirtschaft leisten. Dieser Wasserstoff-ETF investiert weltweit in Wasserstoffaktien, die mindestens 50% (25% bei aktuellen Komponenten) ihrer Einnahmen aus Wasserstoffprojekten erzielen oder das Potenzial dazu haben. Außerdem investiert er in wichtige Akteure des Wasserstoff-Ökosystems, darunter Hersteller von Gasen und Brennstoffzellen. Der Wasserstoffindex, der dem ETF zugrunde liegt, wird vierteljährlich überprüft, so dass Sie von neuen Wasserstoffaktien profitieren können, die in die dynamische Wasserstoffwirtschaft einsteigen.

Der ETF erstreckt sich auf folgende Teile des Ökosystems:

Mindestens 20 Länder, die zusammen etwa 70% des globalen BIP ausmachen, ziehen Wasserstoffstrategien als Teil ihrer Dekarbonisierungspläne in Erwägung.3 Da die Wasserstoffnachfrage wächst, sollten reine Wasserstoffaktien, die mindestens 50% ihrer Einnahmen aus wasserstoffbezogenen Projekten erzielen, zu den Nutznießern dieser Vorhaben zählen. Dazu gehören Unternehmen wie: Nikola, Plug Power, Ballard Power System, Nel, Powercell Sweden, ITM Power, AFC Energy.

3Hydrogen: Rising fast in the global energy mix. Edison. Datum: Dezember 2020.

Risiko: Anleger sollten vor einer Anlage die Risiken beachten. Siehe dazu auch den Abschnitt zu Risikofaktoren auf dieser Website.

VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF

Der Wasserstoff-ETF investiert in Unternehmen aus dem globalen Wasserstoffsegment.

ISIN: IE00BMDH1538

  • Globales Anlageuniversum
  • Pure-Play-Wasserstoffaktien
  • Wesentliche Beiträge zum Wasserstoff-Ökosystem
  • Niedrige jährliche Kosten (insg. 0,55%)

Risk indication: 7 out of 7

Niedrige Risiken: Üblicherweise niedrigere Erträge

Hohe Risiken: Üblicherweise höhere Erträge

Hauptrisikofaktoren

Icon

Besteht, wenn es schwierig ist, ein bestimmtes Finanzinstrument zu kaufen oder zu verkaufen. Wenn der entsprechende Markt illiquide ist, kann es vorkommen, dass eine Transaktion nicht eingegangen werden kann oder dass eine Position nicht zu einem günstigen bzw. angemessenen Kurs oder überhaupt nicht aufgelöst werden kann. Weitere Informationen über Risiken erhalten Sie im Abschnitt „Risikofaktoren“ des betreffenden Fondsprospekts, der verfügbar ist unter: www.vaneck.com.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie monatlich die neusten Informationen mit wertvollen finanziellen Einblicken und Ideen zu Anlagechancen.

*
*
*
*
*

Der heutige „grüne“ Wasserstoff ist möglicherweise der zukünftige Megatrend!

Da die Regierungen darauf setzen, dass Wasserstoff das Problem des Klimawandels zumindest teilweise löst, wird er im globalen Energiemix wahrscheinlich eine weitaus wichtigere Stellung als bisher einnehmen.

Blog lesen
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf Anfrage: