In Anleihen investieren

Video: Warum in Anleihen investieren?

Schauen Sie dieses edukative Video, um die Chancen und Risiken vom Investieren in Anleihen zu erfahren.

click-to-view-youtube-video

Als Anleger stehen Ihnen viele verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, die Sie in Erwägung ziehen können. Eine häufig gewählte Option besteht darin, in Anleihen zu investieren. Im Rahmen unserer Publikationsreihe zu Investieren für Anfänger werfen wir einen Blick darauf, was eine Anleihe ist, welche verschiedenen Arten von Anleihen es gibt, welche Risiken der Anleihenmarkt birgt und wie man in Anleihen über die Börse investieren kann. In diesem Artikel widmen wir uns folgenden Themen:

  1. Was ist eine Anleihe?
  2. Arten von Anleihen
  3. Was ist der Anleihenmarkt und wie kann man in Anleihen investieren?
  4. Was sind die Vorteile und Risiken beim Investieren in Anleihen?
  5. Wie sind Bewertungen zur Kreditwürdigkeit zu interpretieren?
  6. Wie können Sie beim Investieren in Anleihen eine Rendite erzielen?
  7. Welche Zinsen bieten Anleihen?
  8. Wie kann ich ein Depot mit Anleihen bzw. Anleihen-ETFs konstruieren?

Legen wir also los.

Was ist eine Anleihe?

Wenn Sie Aktien kaufen, erwerben Sie eine kleine Beteiligung an einem Unternehmen. Wenn Sie in Anleihen investieren, leihen Sie im Wesentlichen Geld an Unternehmen, Staaten oder Organisationen, die den geliehenen Betrag nebst Zinsen zurückzahlen.

Schaubild visualisiert Personen, Geld und Gebäude und zeigt so die Funktionweise von Anleihen.

Was ist eine Anleihe und wie funktioniert sie?

Quelle: VanEck.

Eine Anleihe ist ein handelbarer Schuldtitel, während es sich bei einer Aktie um einen Unternehmensanteil handelt. Unternehmen, Staaten oder Organisationen, die sich Geld leihen, geben im Gegenzug Schuldtitel aus: also Anleihen. Der Kreditgeber kann beschließen, den Schuldtitel an einen Dritten zu verkaufen, der damit den Anspruch auf die Zinszahlungen und den Darlehensbetrag erwirbt.

Beim Investieren in Anleihen weisen die meisten Anleihen einen festen Zinssatz auf, der als Kupon bezeichnet wird. Ferner haben die meisten Anleihen eine bestimmte Laufzeit, nach der der Darlehensbetrag zurückgezahlt werden muss. Es gibt kurzfristige Anleihen, die in der Regel in fünf oder weniger Jahren zurückgezahlt werden müssen, mittelfristige Anleihen, die in der Regel in fünf bis zwölf Jahren zurückgezahlt werden müssen, und langfristige Anleihen, die Laufzeiten von bis zu 30 Jahren oder mehr haben können.

Arten von Anleihen

Investieren in Anleihen: Hier gibt es verschiedene Arten von Anleihen, die Ihnen für eine Investition zur Verfügung stehen, darunter:

Was ist der Anleihenmarkt und wie kann man in Anleihen investieren?

Anleger können Chancen auf dem Aktienmarkt oder dem Anleihenmarkt für Ihre Finanzen nutzen. Hierbei handelt es sich einfach um Märkte und Börsen, an denen Anleihen und Aktien verkauft oder emittiert werden. Am Aktienmarkt gibt es mehrere Börsen, an denen Aktien gekauft oder verkauft werden. Beispiele hierfür sind die New York Stock Exchange, die American Stock Exchange und die Nasdaq.

Wenn es um Anleihen geht, ist der Anleihenmarkt der Marktplatz, auf dem man Schuldtitel kaufen kann bzw. in Anleihen investiert. Normalerweise arbeiten Anleger entweder mit einem Broker oder mit einer Online-Brokerfirma zusammen, um Anleihen zu kaufen. Gewöhnlich müssen Sie beim Investieren in Anleihen eine hohe Mindestinvestition tätigen, was einige Anleger von Anlagen in solchen Wertpapieren abhalten kann.

Wenn Sie jedoch Anleihen über einen aktiv gemanagten Fonds oder einen Anleihen-ETF (börsengehandelter Fonds) kaufen, können Sie diese auch für einen geringeren Betrag erwerben. Darüber hinaus hat ein Fonds oder Anelihen-ETF in der Regel mehrere Anleihen, wodurch die Anlage diversifiziert wird. Bei einer Diversifizierung geht die Anlage mit einem verhältnismäßig geringeren Risiko einher als beispielsweise beim Investieren in Anleihen, die von nur einem Unternehmen begeben werden. Mehr zum Thema Anleihen finden Sie auch auf den externen Seiten des Online-Brokers 1822direkt.

Was sind die Vorteile und Risiken beim Investieren in Anleihen?

Im Allgemeinen besteht der wichtigste Vorteil beim Investieren in Anleihen darin, dass sie im Vergleich weniger riskant sind als Aktien. Im Insolvenzfall muss ein Unternehmen zunächst die Anleiheninhaber und sonstigen Gläubiger und danach erst die Aktionäre entschädigen.

Dieses geringere Risiko hat natürlich auch einen Nachteil: Die mit Anleihen verbundene Risikoprämie ist niedriger, was dazu führt, dass ihre erwartete Rendite langfristig niedriger ist als die von Aktien. In Anleihen investieren bedeutet, dass die Renditen eines erfolgreichen Unternehmens im Fall von Anleihen nicht so hoch ausfallen dürften wie die Renditen, die über die Aktien dieses Unternehmens zu erzielen wären. Anleihen und Anleihen-ETFs versprechen feste Zinszahlungen, während der Wert von Aktien mit dem Wertzuwachs des Unternehmens steigt.

Die wichtigsten Risiken beim Investieren in Anleihen und Anleihen-ETFs sind folgende:

Wie sind Bewertungen zur Kreditwürdigkeit zu interpretieren?

Um Anlegern beim Investieren in Anleihen dabei zu helfen, die besten Entscheidungen für ihre Depots zu treffen, werden Anleihen von Ratingagenturen wie Standard and Poor's, Fitch und Moody's bewertet. Diese Unternehmen liefern eine Einschätzung zum Kreditrisiko einiger Anleihen. Sie fassen ihre Bewertung in einer Einstufung zusammen: AAA hat dabei die höchste Kreditwürdigkeit. C und D die niedrigste (diese werden auch häufig als Junkbonds oder Schrottanleihen bezeichnet). Aber aufgepasst! In der Vergangenheit sind auch schon Unternehmen mit hoher Kreditwürdigkeit insolvent geworden. Die Ratingagenturen haben also kein Monopol auf die Wahrheit!

swipe
Bewertung Fitch S&P Moody's Beschreibung (Moody's)
Investment Grade AAA AAA Aaa Minimales Kreditrisiko
AA+
AA
AA-
AA+
AA
AA-
Aa1
Aa2
Aa3
Sehr geringes Kreditrisiko
A+
A
A-
A+
A
A-
A1
A2
A3
Geringes Kreditrisiko
BBB+
BBB
BBB-
BBB+
BBB
BBB-
Baa1
Baa2
Baa3
Moderates Kreditrisiko
Unterhalb von Investment Grade BB+
BB
BB-
BB+
BB
BB-
Ba1
Ba2
Ba3
Erhebliches Kreditrisiko
B+
B
B-
B+
B
B-
B1
B2
B3
Hohes Kreditrisiko
CCC+
CCC
CCC-
CCC+
CCC
CCC-
Caa1
Caa2
Caa3
Sehr hohes Kreditrisiko
CC
C
CC
C
Ca In oder kurz vor dem Verzug, mit der Chance, nur einen Teil des Kreditbetrags zurückzuerhalten
DDD
DD
D
SD
D
C In oder kurz vor dem Verzug, mit geringfügiger Chance, nur einen Teil des Kreditbetrags zurückzuerhalten

Wie können Sie beim Investieren in Anleihen eine Rendite erzielen?

Bei einer Investition in Anleihen gibt es zwei Möglichkeiten, wie Sie eine Rendite erzielen können:

Dies ist die Rendite, die sich aus den periodischen Zinszahlungen ergibt.

Welche Zinsen bieten Anleihen?

Zinssätze werden häufig entlang einer sogenannten „Zinskurve“ gemessen. Dies zeigt die Zinsen für unterschiedliche Laufzeiten.

Rendite von auf Euro lautenden Staatsanleihen mit einem Rating von AAA

x
x


Quelle: VanEck.

Im Allgemeinen sind Zinssätze mit kürzeren Laufzeiten niedriger, da sie ein geringeres Kreditrisiko für die kreditgebende Partei beinhalten. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. In der Vergangenheit folgten auf Zeiten, in denen die kurzfristigen Zinsen höher als die langfristigen Zinsen waren, manchmal Rezessionen.

Auch Unternehmensanleihen werden von den heutigen Zinssätzen beeinflusst. Sehr solvente Unternehmen wie Novartis haben immer noch einen relativ niedrigen Zinssatz auf bestimmte Anleihen (Angaben per 22. November 2022).

In den Schwellenländern hingegen können Sie noch höhere Renditen erzielen. Damit nehmen Sie natürlich ein erhöhtes Kreditrisiko in Kauf, und Sie gehen in der Regel auch ein Währungsrisiko ein. Zu den Schwellenländern gehören unter anderem Mexiko, Russland, China, Brasilien, Indien, die Türkei und Indonesien.

Wie kann ich ein Depot mit Anleihen bzw. Anleihen-ETFs konstruieren?

Wenn Sie das Risiko in Ihrem Depot reduzieren möchten, könnten Sie beispielsweise einen Teil Ihres Depots in Anleihen investieren. Sie könnten Ihre Anleihenallokation über Staatsanleihen und Unternehmensanleihen diversifizieren und in beiden Kategorien regionenübergreifend anlegen.

VanEck bietet Anleihen-ETFs in den folgenden Kategorien an:

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf Anfrage: